Unsere Familie und damit auch unser Architekturbüro ist fest im Handwerk verwurzelt. Seit über 300 Jahren üben Mitglieder unserer Familie ununterbrochen das Handwerk des Zimmermanns aus. Diese Tradition prägt uns. Bei allem Anspruch hat sich unsere Architektur deshalb nie vom Handwerk gelöst. Im Gegenteil: nur in der harmonischen Verbindung von Gestaltung und Ausführung sehen wir unsere Ansprüche, die wir an uns selbst stellen, erfüllt. Architektur bedeutet gemäß seiner griechischen Wortwurzel „erste Kunst“ oder „erstes Handwerk“ Genau darin liegt für uns ihre Bedeutung. Sie ist ursprünglich und birgt einen schöpferischen Akt in sich. Sie verbindet Ästhetik und gestalterischen Anspruch mit manufakturalem Handwerk.

2015

Philipp Architekten wird in den Bund Deutscher Architekten berufen

2005

Die 11. Generation der Familie Philipp übernimmt die Verantwortung. Anna Philipp führt als freie Architektin und Gesellschaftergeschäftsführerin die Philipp Architekten GmbH.

1995

Anna Philipp studiert Architektur an der Hochschule für Technik in Stuttgart und der ETH in Zürich.

1994

Spin off - das Architekturbüro Philipp wird als eigenständige Firma ausgegründet.

1986

Strategische Neuausrichtung und Fokussierung auf exklusiven Wohnungsbau.

1974

Das 1000. Projekt wird gefeiert.

1966

In der Tradition des Bauhauses: Entwicklung und Produktion industriell vorgefertigter Häuser. 

1960

Walter Philipp studiert parallel Architektur und Bauingenieurwesen an der Hochschule fürTechnik in Stuttgart. 

1950

Diversifikation: Das Unternehmen engagiert sich in den Bereichen Holzbau, Zimmerei, Treppenbau, Schreinerei, Fensterbau und Garagentorbau. 

1939

Verlagerung des weiter wachsenden Handwerksbetriebes an den Ortsrand. 

1921

Expansion des Handwerksbetriebes am Stammsitz in Untermünkheim. 

1821

Umzug der Baumeisterfamilie Philipp von Unterampfrach nach Untermünkheim bei Schwäbisch Hall. 

1782

Umzug der Baumeisterfamilie Philipp von Jagstheim nach Unterampfrach. 

1749

Umzug der Baumeisterfamilie Philipp von Ilshofen nach Jagstheim bei Crailsheim.

1643

Erste verbriefte Erwähnung der Familie Philipp als Baumeister (Zimmerleute) in Ilshofen, zugehörig zur freien Reichstadt Schwäbisch Hall.